Der Verein

Vier-Meister-Turnier Berlin 1918: Lasker, Rubinstein, Kagan, Schlechter, Tarrasch

Der Schachklub „Tarrasch München“ wurde 1962 gegründet. Der Vereinsname erinnert an den deutschen Arzt und Schachgroßmeister Dr. Siegbert Tarrasch (geboren 1862 in Breslau, gestorben 1934 in München).
Im Jahre 1968 fusionierte der Verein mit dem „Arbeiter­schach­klub 1905“ zum „ASK Tarrasch München“.
Weitere sechs Jahre später kam es zum Zusammenschluss mit dem „Schachclub München 1945“;. Der hieraus entstandene Verein wurde auf den Namen „SK Tarrasch–1945 München“ getauft.
Mit 145 Mitgliedern (Stand: Sep 2018) sind wir der größte Schachverein im Münchner Stadtgebiet. Unsere 1. Mannschaft spielt in der Landesliga Süd. An der Münchner Mannschaftsmeisterschaft beteiligten wir uns mit sechs Mannschaften. Die Tarrasch Klubmeisterschaft wird regelmäßig im Herbst / Winter ausgetragen.

Spiellokal

Unser Spiellokal sind die gemütlichen Räume des  Alten- und Servicezentrums in der Kolumbusstraße 33 (direkt an der Haltestelle Kolumbusplatz der U-Bahnlinien U1/U2, Parkplätze knapp).
Unser Spielabend ist freitags ab 19 Uhr (außer an hohen Feiertagen). Vorher – ab 17h – findet das Jugendtraining statt. Wir bieten kalte Getränke an; im Spiellokal herrscht Rauchverbot. Gäste sind jederzeit willkommen.

Anfahrt

Images: Lewis Chessmen, British Museum, Category: CC-BY-2.0h