Warnung!

Sie haben Javascript deaktiviert. Deshalb können Sie unsere Navigationsleiste nicht nutzen. Aus Aufwandsgründen können wir leider eine alternative Navigation ohne Javascript zur Zeit nicht anbieten. Wir empfehlen deshalb, javascript zu aktivieren.

Der Verein wird gefördert durch die
Landeshauptstadt München

Artikel des Spieljahres 2013/2014

Artikel des Spieljahres 2014 - 2015
28.07.14 Julian zur Lage gewinnt das 27.Offene Tarrasch-Sommerturnier 2014

Am Freitag, 25.07.2014, ging unser diesjähriges Sommerpokalturnier zu Ende. Deutlich, ungefährdet und verdient ging unser "Nachwuchstalent" und ehrenamtlicher 2.Jugendleiter mit 6 Punkten aus 7 Runden als 1.Sieger aus diesem Turnier hervor und bekam deshalb bei der Siegerehrung neben dem Geldpreis auch den "Wolfgang-Unzicker-Pokal"
überreicht.
Positive Überraschung: Guido Guggenberger gewann in der letzten Runde seine Partie gegen den favorisierten Stefan Limmer und errang mit 5,5 Punkten dank der besseren Wertung den 2.Platz knapp vor Gerhard Rasch. Auf Rang 4 (4.Hauptpreis): Boris Miskevicer (SG Schwabing) mit 5 Punkten.

Der Ratingpreis < DWZ 2000 ging an Walter Daurer, < DWZ 1800 an Klaus Zimmermann, < DWZ 1600 an Julia Riedelsheimer (RTA).
Den Jugendpreis erhielt Jan Komarov (Südost).

Herzliche Gratulation an den Turniersieger und an alle Preisträger und herzlichen Dank an alle Teilnehmer für den friedlichen und fairen Verlauf dieses Sommerturniers. Vielen Dank auch an die Turnierleitung und an alle Helfer, die sich beim Auf- und Abbau beteiligt haben.

Weitere Einzelheiten (Ergebnisse, Tabellen) auf dieser Seite unter Link "Wolfgang-Unzicker-Pokal"(rb)

27.07.14 Durchwachsener Saisonabschluss in Unterhaching

Immerhin 10 Tarrasch-Jugendliche fanden den Weg zum letzten großen Schnellturnier der Saison (gesamt 165 SpielerInnen). Einige hatten sich wohl etwas zu viel Schach gegeben und wirkten überspielt, anderen machte das Mammutprogramm der letzten 10 Tage offenbar nichts aus.

Die meisten Punkte errangen Sofie (Platz 5, U14), Kathi (Platz 8, U12) und Felix (Platz 13, U10) mit je 4,5 Punkten.

Oleks (U18) steckte wohl noch die Studienfahrt in den Knochen, er war erst Samstag Nacht zurückgekehrt. Zwar startete er mit 4/4 furios, besiegte u.a. den Favoriten. Doch dann war der Ofen aus, ebenso wie bei Max blieb es bei 4 Punkten. Auf denselben Score kam Nico (U14), der nur gegen die Nr. 1 und 2 sowie gegen Sofie verlor.

Der "Rest" der Truppe zieht es vor, seine Leistungen diesmal incognito zu feiern. Die meisten nahmen's gefasst oder mit Galgen-Humor auf. Nach so vielen positiven Überraschungen wie in letzter Zeit kommt's eben auch mal anders. Mit fast einem Dutzend Preis-Ketchup und Senf-Gläsern + Schokotafeln steht der nächsten Grillparty jedenfalls nichts mehr im Wege. Ergebnisse bei der Unterhachinger Homepage demnächst. (rk)

26.07.14 Bayerische Jugendblitzmeisterschaft: Julia und Nico in Bamberg

Obwohl noch zahlreiche Freiplätze winkten, nahmen nur unsere beiden Dauerbrenner den Weg an die Nordsee (ok, zumindest gefühlt) auf sich. Gleich vorweg: Mit der Titelvergabe hatten unsere U14-Teilnehmer nichts zu tun. Doch konnte Nico u.a. zwei der Favoriten mit Überraschungs-Siegen ärgern, während Julia das Geschwister-interne Duell für sich entschied. Nico landete schließlich mit 9,5/19 auf Platz 9, Julia mit 8,5 Punkten auf Rang 12. (rk)

20.07.14 Kinderschach: Zauberei in Ergolding?

Haben Sie schon mal eine Schnell-Partie ohne Inkrement mit MEHR Bedenkzeit beendet als Sie zu Beginn der Partie hatten? So tatsächlich geschehen heute in der 3. Runde des Jugendturniers von Ergolding bei Landshut. Eine Zeitschleife? Aliens? Gar ein ein implodierendes Universum mit rückwärts laufender Zeit (Physiker, bitte weghören..)? - Nein, es ging alles mit rechten Dingen zu: Der kleine Daniel (7), bereits gut der Regeln kundig, monierte einen unmöglichen Zug des Gegners, was eine Zeitgutschrift von zwei Minuten zur Folge hatte. Den "Rest" der Partie, immerhin gute 30 Züge, legte er so flott (und erfolgreich) zurück, dass am Schluss tatsächlich 20 Minuten plus ein paar Sekündchen zu Buche standen. Vorschläge, die Partien doch ein bisschen gemütlicher anzugehen, akzeptierte unser kleiner Speedy Gonzalez (die Älteren erinnern sich) zwar stets nach der Partie, doch sobald es wieder losging ... mit dieser Methode lief er immerhin auf Rang 7 (4,5/7) ein, gar nicht schlecht!

In der U14 holte Nico 4 Punkte gegen starke Gegnerschaft.
Julia trat in der höheren AK U16 an und gewann mit guten 3,5 Punkten ebenso verdient wie konkurrenzlos den Mädchenpreis.

Sofie und Luca, beide eigentlich U14, waren auf Geheiß des Trainers in der U25 zugange, eine Art "Höhentraining" für die schweren Aufgaben in der kommenden Spielzeit (Bayernliga, Deutsche Meisterschaften U14). Erstere erwischte mit 2,5/4 und ihrem ersten 2000er-Skalp einen Traumstart. Auch danach waren noch zwei gute Positionen am Brett, jedoch machten sich Konzentrationsprobleme bei über 30 Grad Hitze bemerkbar, es sprang nur noch ein halber Punkt heraus. Genau umgekehrt bei Luca, er startete mit 0/3 selbst gegen einen schwachen Gegner katastrophal, fing sich dann aber mit 3,5/4 noch.

Positiv insgesamt neben einem bärenstarken Feld die aufmerksamen Helfer um Jugendleiter Helmut Gmeinwieser, ein eigener Analyseraum und die Gelegenheit, günstiges Schachmaterial zu kaufen. Raum für Verbesserung bietet das Preis-Leistungsverhältnis der Küche (teurer als in München und schlechter in der Qualität, nächstes Mal wird's die Pizzeria bei der Kirche), und die Länge der ersten von 4 Begrüßungsreden, die die Kinder hörbar überforderte. Liebe Veranstalter, weniger ist manchmal mehr, aber sonst: Danke für ein sauberes Turnier. (rk)

Ergebnisse

18.07.14 Kinderschach: Kurznachrichten

+++ Bei den nationalen Meisterschaften von Italien belegte Luca in der U14 mit 5/9 Rang 40 von über 100 Teilnehmern.
+++ Kathi (12) spielte in den Pfingstferien das C-Open Mühldorf (für Erwachsene) mit. Mit 2/5 erreichte sie genau ihr Soll.
+++ Einige Tage später wurde sie Vize-Siegerin beim Sonja-Graf-Cup für Mädchen in Vaterstetten.
+++ Tolle Ergebnisse für die Tarrasch-Jugend beim Jubiläums-Turnier zum 90jährigen Bestehen das SK Kriegshaber: Oleks landete hinter zahlreichen Titelträgern mit 6,5/11 ganz weit vorn und gewann den Rating-Preis U1800. Den Ratingpreis U1400 holte mit 4 Punkten Nico.
+++ Vorstand Rudi Buchner, Dr. Oeller und Nico Linke organisierten ein Blitzturnier in der Schulschachgruppe der Ichow-Grundschule, zusammen mit unseren jüngeren Klubmitgliedern. Unser Daniel (7) freute sich sehr seinen ersten Turniersieg. +++ (rk)

13.07.14 Bayerische Jugend-Mannschaftsmeisterschaft U14: Kleine Sensation in Neuburg

Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung, gutem Teamgeist und dem nötigen Glück gelang Luca, Sofie, Nico und Julia der bislang größte Mannschaftserfolg des Vereins im Jugendbereich: Rang 3 und Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft in Regensburg in den Weihnachtferien.

Nominell war unser Vierer den anderen drei Teams (Erlangen, Regensburg, Gräfelfing) jeweils deutlich unterlegen (200-350 DWZ durchschnittlich). So war das Ziel des Wochenendes erstmal nur, mit solidem Aufbau jeweils so zäh wie möglich dagegen zu halten - um dann zu gucken, ob sich nicht doch Möglichkeiten bieten.

In der ersten Runde gegen Regensburg trotzten Luca und Julia ihren Gegnern je ein Remis ab, Sofie und Nico blieben chancenlos: 1-3.

2. Runde: Gräfelfing war noch der schwächere der 3 gegnerischen "Riesen". Bemerkungen dererseits wie, man werde uns 4-0 "plattmachen", erleichterten unserem Mannschaftsführer die Motivation ungemein.
Julia hatte zwischenzeitlich eine kritische Position, besiegte ihren einzigen schwächeren Gegner aber dennoch. Luca stand bald auf Verlust und konnte dem Spiel keine Wende mehr geben. Sofies Gegner zog fast im Blitztempo, war zum Teil mehr vor als im Turniersaal und - stand nach einem schrecklichen positionellen Fehler plötzlich auf Verlust. Nur durch einen Konzentrationsfehler Sofies in Zeitnot nach 8 Stunden Schach konnte er sich noch ins Remis retten. Nico errichtete in einem Springerendspiel mit Weniger-Bauer eine Festung und sicherte damit das 2-2.

Vor dem letzten Spiel am Sonntag lagen wir damit zwar vor Gräfelfing mit einem halben Brettpunkt vorn, aber es kam ja noch Topfavorit Erlangen ... doch es lief viel besser als erwartet: Lucas Gegner wurde nach frühem Bauerngewinn zu sorglos und war plötzlich mit Remis gut bedient. Nico stand lange Zeit besser, fand aber keine gewinnbringende Fortsetzung und zog die Remis-Notbremse. Als dann Julia auch noch ihr zunächst sehr verdächtiges Schwerfigurenendspiel halten konnte, hatten wir unerwartet 1,5 Brettpunkte eingesammelt - zeitgleich hatte uns Regensburg nach spannendem Verlauf gegen Gräfelfing mit 3-1 die nötige Schützenhilfe gegeben.

Gratulation ans ganze Team und Danke auch an Mitbetreuerin Silke Joebges. (rk)
Ligamanager

02.07.14 Buchvorstellung "Wolfgang Unzicker" am 27.06.2014 im ASZ

Das neue Buch "Wolfgang Unzicker" von Gerhard Josten: guter Besuch und große Nachfrage bei der Buchpräsentation am 27.06.2014 im ASZ;

und als Zugabe und Zuckerl: GM Dr.Helmut Pfleger analysierte am Demobrett eine tolle Angriffspartie von GM Wolfgang Unzicker ("Amateurweltmeister") gegen das "Schachwunderkind" GM Samuel Reshevsky.

Foto obere Reihe vlnr: Autor Gerhard Josten, dann der älteste Sohn von Wolfgang Unzicker: Dr.Alexander Unzicker, GM Dr.Helmut Pfleger, und ganz rechts der Verleger Reinhold Ripperger; unten GM Dr.Helmut Pfleger am Demobrett. (rb)

28.06.14 Finale - (noch) nicht fürs DFB-Team, aber für die Tarrasch U14 Jugend

Mit einem Auswärts-Sieg gegen den U14-Vertreter des Schwäbischen Bezirks, die SF Augsburg, qualifizierten sich heute Luca, Sofie, Nico und Aris für die bayerische Endrunde. Die Schwaben waren zu unserem Glück nicht in voller Stärke angetreten.

Als Erster war Nico an Brett 3 fertig, der einen Überseher nutzte. Mehr- und Freibauer, zersplitterte Struktur des Gegners, Damentausch und bessere Entwicklung garantierten den schnellen Sieg.
Aris vertrat Julia an Brett 4, die Nachholpartien auf der Deutschen U14w spielte. Bis ins Endspiel erarbeitete er sich eine gute Position, doch zwei Aussetzer hintereinander brachten die Partie noch zum Kippen - 1-1.
Luca konnte nach wechselhaftem Verlauf mit Minusbauer bei ungleichen Läufern eine Festung errichten - Remis, ein Erfolg gegen ein 230 Rating-Punkte stärkeres Gegenüber.
Sofie eroberte bereits im 7. Zug mit Schwarz eine Figur. Der Gegner schloss die Position und zögerte die Niederlage dadurch noch lange hinaus, letztendlich brachte Sofie die Partie, Kampf und Qualifikation nach Hause.

In zwei Wochen reisen wir damit als krasser Außenseiter nach Neuburg a.d. Donau, wo vier Mannschaften im Vollrundensystem am Samstag und Sonntag den Bayerischen Meister ermitteln. Nach der letztjährigen Qualifikation im entsprechenden U16-Wettbewerb erneut ein schöner Erfolg, allmählich fassen wir auch in Bayern Fuß.(rk)

Ergebnisse

23.06.14 Buchvorstellung "Wolfgang Unzicker" am 27.06., 18.00-19.00 Uhr, im ASZ, mit GM Dr. Helmut Pfleger am Demobrett

Liebe Mitglieder, hallo liebe Schachfreunde,

der bekannte Publizist Gerhard Josten stellt sein neuestes Werk vor, "Wolfgang Unzicker" - Leben und Werk des begnadeten deutschen Schachgroßmeisters - auf 263 Seiten, mit zahlreichen Abbildungen und kommentierten Schachpartien des "Amateur-Weltmeisters". Außerdem wird der Verleger des Buches, Herr Reinold Ripperger, an der Buchvorstellung teilnehmen, ebenso Vertreter der Presse und des Buchhandels.  Ebenfalls anwesend der Sohn des Großmeisters: Alexander Unzicker.

Die Buchpräsentation findet am Freitag, 27.06.2014, 18.00 - 19.00 Uhr, im Spiellokal des SK Tarrasch-1945 München statt: Alten- und Service-Zentrum (ASZ) Untergiesing, Kolumbusstr.33 (am Kolumbusplatz); U1/U2 Haltestelle Kolumbusplatz.

Auf die Schachfreunde wartet bei dieser Gelegenheit eine weitere Delikatesse:
GM Dr.Helmut Pfleger kommentiert am Demobrett eine Partie von Wolfgang Unzicker!

GM Wolfgang Unzicker war von 2000 bis zu seinem Tod am 20.April 2006 Mitglied des SK Tarrasch-1945 München. Im Gedenken an diesen bewundernswerten Menschen und Schachgroßmeister findet alljährlich das Tarrasch-Sommerturnier um den Wolfgang-Unzicker-Pokal statt.

Wenn Ihr Zeit und Lust habt, seid Ihr sehr gerne eingeladen, an diesem Event/Buchpräsentation/Partiebesprechung teilzunehmen, natürlich unabhängig davon, ob Ihr beim Tarrasch-Sommerturnier dabei seid oder nicht. Gäste sind jederzeit herzlich willkommen.

Im Anschluß an die Buchvorstellung findet dann wie geplant um 19.30 Uhr die 3.Runde des Tarrasch-Sommerturniers statt.

Schöne Grüße und viel Glück und Erfolg beim Schach!

Rudolf Buchner
1.Vorsitzender
SK Tarrasch-1945 München (rb)

22.06.14 Tarrasch-Jugendliche auch in den Ferien schachlich aktiv

Zwar nahm (noch) niemand an den deutschen Jugendmeisterschaften teil. Sofie hätte kurzfristig noch nachrücken können, aber der Urlaub war da schon gebucht.

Auf die faule Haut legten sich unsere Jugendlichen dennoch nicht. Der Spielabend war gut besucht, vier der größeren spielen beim Sommerpokal mit. Sofie und Julia nahmen an einem 2-tägigen Kaderlehrgang der bayerischen Schachjugend teil. Kathi spielte beim C-Open in Mühldorf mit und zog sich mit 2/5 gegen ihre meist erwachsenen Gegner gut aus der Affäre. Unsere Jüngsten, Pierre (5) und Daniel (7), waren beim B-Turnier (Schnellschach, der Erwachsenen!) in Beilngries dabei, und mit ihren 1 bzw 2 Punkten zufrieden. Nach Bericht von Pierres Papa Markus gab es tolle Preise und die Heimfahrt wurde mit einem einstündigen Nickerchen überbrückt. (rk)

15.06.14 Offenes Tarrasch-Sommerturnier hat am 13.06.2014 begonnen

Trotz Fußball-WM und Biergartenwetter beteiligen sich auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Schachfreunde am 27.Tarrasch-Sommerturnier um den Wolfgang-Unzicker-Pokal, nämlich 35 Mitglieder und 25 Gäste, zusammen also 60 Teilnehmer.

Schon in Runde 1 (von insgesamt 7 Runden Schweizer-System) am Freitag, den 13.06., gab es bereits viele hart umkämpfte Partien und mancher "Goliath" mußte dem DWZ-schwächeren "David" einen halben oder gar ganzen Punkt überlassen.

Als Favoriten des Turniers sind sicherlich die an Nr.1 und 2 gesetzten Stefan Limmer und Artur Schelle (DWZ 2211 bzw. 2202) anzusehen, die auch die 1.Runde ohne Probleme überstanden haben.

Aber noch liegen bis zum 25.07. sechs schwere Runden vor den Teilnehmern und Überraschungen sind im Schach Gott sei Dank immer möglich. Einzelheiten zum Sommerturnier und Ergebnisse bitte auf der Tarrasch-Homepage, Link "Wolfgang-Unzicker-Pokal", nachlesen, ebenso die Auslosung für die nächste Runde (jeweils am Dienstagabend vor der Runde).(rb)

04.06.14 Liebe Mitglieder und liebe Schachfreunde,

am Freitag, den 13.06.2014, startet das traditionelle "27.Offene Tarrasch-Sommerturnier", Beginn 19.30 Uhr, MS 19.00 Uhr.

Spielort: Spiellokal des SK Tarrasch-1945 München, ASZ Kolumbusstr.33, U1/U2 Haltestelle Kolumbusplatz;

Das Turnier geht über 7 Runden, jeden Freitag eine Runde/Partie vom 13.06. - 25.07.2014;
Einzelheiten (Modus, Stargeld, Preise etc.) bitte der Ausschreibung entnehmen (Link "Wolfgang-Unzicker-Pokal" auf der Tarrasch-Homepage).

Wir hoffen auch diesmal wieder auf eine rege Beteiligung (trotz Fußball-WM) und wünschen schon jetzt allen Teilnehmern viel Glück und Erfolg.
Gäste sind natürlich herzlich willkommen.(rb)

28.05.14 Kinder- und Jugenturnier in Garching: Kleiner Daniel der Größte

10 Kinder und Jugendliche des Vereins nahmen diesmal am traditonellen Garchinger RAPID-Turnier teil, das - dem Wetter geschuldet? - nochmal 70 Spieler mehr als sonst verzeichnete und damit die 300er-Marke förmlich pulverisierte.

Die Überraschung des Tages erreichte ausgerechnet unser Jüngster: Daniel nahm in der U8 erst zum zweiten Mal an einem Turnier teil, holte 5/7 - und zeigte sich sich anschließend deutlich unzufrieden mit dem resultierenden 6. Platz. Talent und Anspruch sind also schon großmeisterlich, der Rest kommt sicher noch ;-). Die gleiche Punktzahl - allerdings mit deutlich mehr Erfahrung - holte auch Luca in der U14. Erwähnenswert in dieser AK auch noch die 4,5 Punkte von Sofie, die gegen alle drei Erstplatzierten gelost wurde.

Alle anderen (Benny, Jukka in der U10, Deniz U12, Julia, Nico U14, David U16, Oleks U18) landeten, mal mehr, mal weniger glücklich zwischen 3,5 und 4,5 Punkten.
Genaueres aus den Ergebnislisten, da zunächst ein Drucker ausfiel, weshalb die Siegerehrung so spät stattfand, dass Ihr Berichterstatter schon zuvor das Feld räumen musste und nicht mehr alle Ergebnisse sehen konnte.

Ein dicker Wermutstropfen außerdem der Umstand, dass wie schon im Jahr zuvor 2 Rucksäcke im Getümmel von Kindern und Betreuern abhanden kamen und bis dato nicht mehr auftauchten, ein beim Schach mir bislang so nicht bekanntes Phänomen.(rk)

Ergebnisse demnächst unter http://www.schachclub-garching.de

27.05.14 Tarrasch im Viertelfinale beim Münchner Mannschafts-Pokal-Turnier knapp ausgeschieden

Im Viertelfinale am 11.05.2014 mußte Tarrasch (mit Dr.Sebastian Bolduan, Julian zur Lage, Roman Köster und Chetan Reinhard) auswärts gegen Garching (mit Dehlinger, Pitschka, Müller Marcus und Wiegner) antreten. Gegen die stark aufgestellten und  DWZ-mäßig favorisierten Garchinger erreichten wir ein tolles 2:2, aber nach der im Pokal geltenden Berliner Wertung (vorderes Gewinnbrett entscheidet) rückt Garching ins Halbfinale ein.

Dennoch ein starker Auftritt unserer Vierer-Mannschaft und ein sehr respektables Ergebnis, Gratulation an unsere Mannschaft trotz Ausscheiden! Einzelergebnisse: Dehlinger gg Dr.Bolduan  remis; Pitschka gg zur Lage   1:0; Müller gg Köster  0:1; Wiegner gg Reinhard  remis (rb)

26.05.14 Manfred Herich Tagessieger des 4.Blitzturniers und damit auch Gesamtsieger der Blitz-Klubmeisterschaft 2014

Das vierte und damit letzte Blitzturnier zur Blitz-Klubmeisterschaft gewann Manfred Herich mit 12 Punkten aus 13 Runden mit deutlichem Vorsprung vor Stefan Limmer (SC Pasing, 10,5), Gerhard Rasch (9,5) und Markus Lipinsky (9,0).

Die Tages-Ratingpreise (DWZ <2000/1800/1600) gingen an Markus Lipinsky, Dr.Karlpeter Hiltner und Luca Herrmann. Den Tages-Jugendpreis erhielt Alexander Eichler.

Die abschließende Gesamtwertung sieht nun wie folgt aus: Blitz-Klubmeister 2014 wurde mit 149 Gesamtwertungs-Punkten (von 150 möglichen) Manfred Herich. Er konnte neben dem Geldpreis noch den "Blitz-Pokal 2014" in Empfang nehmen. Auf den Preisrängen 2 und 3: Julian zur Lage (148) und Dr.Sebastian Bolduan (146).
Die Gesamtwertungs-Ratingpreise (DWZ <2000/1800/1600): Alexander Eichler, Rudolf Lehner und Luca Herrmann; den Gesamtwertungs-Jugendpreis errang Sofie Klenk.

Herzlichen Glückwunsch an alle Sieger und Preisträger und vielen Dank an alle Teilnehmer für den spannenden und fairen Verlauf des Turniers; und einen besonderen Dank an den Turnierleiter Enrico Koch für die reibungslose Organisation.

Einzelheiten/Ergebnisse/Tabellen siehe Link "Blitz-KM" auf dieser Seite

Nun geht es am Freitag, den 13.Juni 2014 weiter mit unserem traditionellen "Offenen Tarrasch-Sommerturnier 2014" über 7 Runden (Turnierpartien) vom 13.06. - 25.07.2014 ; MS 19.00 Uhr am 13.06. im Spiellokal (ASZ am Kolumbusplatz).
Wir hoffen wieder auf eine rege Teilnahme, Gäste sind natürlich herzlich willkommen! (rb)

24.05.14 Platz 3 auf der Bayerischen U14-Mädchen-Mannschaftsmeisterschaft

Sofie, Gastspielerin Alina, Julia und Kathi kämpften mit drei weiteren etwa gleich starken Teams sowie vier schwächeren Vertretungen in Neumarkt im Schnellschach um den Titel. Mit fünf Siegen und zwei Niederlagen reichte es ganz knapp nicht für die Quali zu Deutschen - wie eng es zuging, ersieht man daran, dass die Plätze 2-4 nur jeweils durch einen halben Brettpunkt getrennt waren. Die meisten Punkte für Tarrasch konnte diesmal Julia sammeln (6,5/7). (rk)

Ergebnisse

19.05.14 Blitz-Klubmeisterschaft 2014, nach dem dritten Turnier: Blitz-Trio klar in Führung

Nach dem dritten Blitzturnier haben sich Julian zur Lage, Manfred Herich und Dr.Sebastian Bolduan nach Gesamtwertungspunkten (148, 147 und 146) klar an die Spitze gesetzt, mit deutlichem Abstand vor Robert Klenk, Rudolf Buchner und Markus Lipinsky (136, 134 und 121 Gesamtwertungspunkten).

Julian, Manfred und Sebastian werden jetzt im 4.Blitzturnier am Freitag, 23.05., den Blitz-Klubmeister-Titel unter sich ausmachen, das wird auf jeden Fall ein sehr spannendes Finale und Kopf-an-Kopf-Rennen.

Völlig offen ist auch, wer die Gesamtwertungspreise/Ratingpreise (DWZ<2000, <1800, <1600) erhalten wird. Hier gibt es etwa 10 Aspiranten, die bei einem erfolgreichen 4.Blitztunier in die Preisränge kommen können.

Einzelheiten/Ergebnisse/Tabellen siehe Link "Blitz-KM" auf dieser Seite (rb)

11.05.14 Jugendschach: Tarrasch gewinnt Münchner U14-Mannschafts-Meisterschaft

In der Besetzung Sofie, Luca, Julia und Nico konnte sich unser Team im ASZ gegen die Vertretungen von Südost, Zugzwang, Forstenried und Haar durchsetzen.

In der Schnellschach-Vorrunde im Vollrundensystem waren dabei gegen Süd-Ost und Zugzwang einige kritische Momente zu überstehen, letztlich reichten die beiden resultierenden 2-2 sowie zwei 4-0-Siege zum Einzug ins Finale gegen Südost (Turnierpartie).

An Brett 1 konnten die gegnerischen Seriensieger den bayerischen U14-Einzel-Meister (DWZ 2200) aufbieten, der sicher gewann. An den Brettern 2-4 war man hingegen nicht mit voller Stärke angetreten, da einige ihrer Cracks in der parallel ausgetragenen AK U16 mitspielten (die Südost dann auch souverän mit 4-0 gegen Haar heimbrachte). Es gelang unseren Spielern, ihre nominelle Favoritenrolle zu bestätigen, und letztlich mit 3-1 den Titel in der U14 zu sichern.

Glückwunsch an die beiden neuer Meister und ein Dankeschön an die Spielleiter Michael Förster und Tobias Stempfle sowie unseren Vorstand Rudi Buchner, die die Meisterschaft mit ihrem Einsatz zu einer gelungenen Veranstaltung machten. (rk)

11.05.14 Turnierschach für Kinder: Schöne Erfolge in Grasbrunn

Mit einem von Dr. Konrad Müller entwickelten Turnierformat experimentierte am Samstag der SC Vaterstetten-Grasbrunn. Im gemischten U10-/U12-Turnier erzielte Felix in fünf Stünden-Partien mit DWZ-Wertung vier Punkte und wurde damit Zweiter der U10. Isabella konnte mit 3 Punkten die Mädchenwertung gewinnen. Nicht ganz so gut lief es für Deniz (2. P.)

Katharina spielte bei den Erwachsenen in der Gruppe DWZ U1100 mit und wurde dort Zweite mit 2/3. Rückkehrer Salih siegte in der etwa gleich stark besetzten Gruppe 3 souverän. Und in der Gruppe DWZ U1000 konnte unser Dr. Josef Öller mit 2 Punkten ebenfalls einen Erfolg, allerdings erst nach Feinwertung, vermelden. Als Trainer half überdies Manfred bei der fachgerechten Partieanalyse. (rk)

Bericht beim SCV

05.05.14 Blitz-KM 2014: Dr.Sebastian Bolduan Tagessieger beim 1.Blitzturnier

Am 02.Mai begann die Blitz-Klubmeisterschaft 2014 mit dem 1.Blitzturnier mit 32 Teilnehmern, darunter 5 Gäste. Nach spannendem Verlauf gab es ein Kopf-an-Kopf-Rennen auf den ersten drei Plätzen: es siegte schließlich Dr. Sebastian Bolduan knapp vor Julian zur Lage und Manfred Herich, alle 10,5 Punkte aus 13 Runden, nur durch Wertung getrennt.
Die Tages-Ratingpreise (DWZ <2000, 1800, 1600) gewannen Roman Köster, Anton Bronold und Christian Hartmann, der Jugendpreis ging an Nico Joebges.
Am Freitag, 09.05., 19.30 Uhr (MS 19.15 Uhr) geht es weiter mit dem 2.Blitzturnier (von insgesamt vier).
Hinweis noch für die Gesamtwertung: wer alle vier Blitzturniere gespielt hat, dessen schlechtestes Ergebnis wird gestrichen, also die drei besten Ergebnisse fließen in die Gesamtwertung ein. Ergebnisse/Einzelheiten/Ausschreibung siehe Link "Blitz KM" auf dieser Seite.(rb)

27.04.14 Offene Tarrasch-Blitz-Klubmeisterschaft 2014, vier Blitzturniere im Mai

Nach der MMM geht es nun im Mai mit unserer "Offenen Klub-Blitzmeisterschaft 2014" weiter, nämlich an den folgenden 4 Freitagen: 02.05., 09.05., 16.05. und 23.05.2014;
Spielbeginn 19.30 Uhr, Meldeschluss 19.15 Uhr; Voranmeldung nicht erforderlich; Teilnahme startgeldfrei, Gäste herzlich willkommen.
Es gibt kleinere Tages-Sachpreise (alle TN) und die Gesamtwertungspreise (nur Tarraschmitglieder) zu gewinnen.
Nähere Einzelheiten/Ausschreibung auf dieser Seite, Link Blitz KM (rb)

25.04.14 Bayerische Jugend-EM: Doppelsieg im Begleitopen U25, Treppchenplatz bei den Mädchen

Erster Kurzbericht:
Sechs Jungs und drei Mädchen unseres Vereins nahmen an den Turnieren in ihren jeweiligen Altersklassen teil. Die Jungs spielten in Bad Kissingen, die Mädchen in Kreuth am Tegernsee.

David gelang mit 5,5/7 sein erster Turniersieg, als Drittgesetzter in der offenen U25, vor dem topgesetzen Max (5 P.). Ein rabenschwarzes Turnier hingegen erwischte Nico.

In der U18 gelang Alex der Sprung in die Top 10, Oleks wurde Zwölfter, beide holten 50%, was auch in etwa den DWZ-Erwartungen entsprach.

Luca war in der U14 an letzter Position gesetzt. Er wehrte sich tapfer, erkämpfte immerhin vier Remisen gegen im Schnitt um über 200 Punkte stärkere Gegnerschaft und vermied so deutlich die Rote Laterne.

Sofie war in der höheren Altersklasse U16w gestartet, die sich aufgrund mehrerer Absagen von Spitzenspielerinnen paradoxerweise fast leichter als die U14w spielte. Der anvisierte Sprung auf das Siegerpodium gelang mit 5/7, punktgleich mit der Zweitplatzierten.

In der U14w, die mit der Rekordzahl von 20 Spielerinnen ausgetragen wurde, holte Julia drei Punkte und landete im Mittelfeld einer schweren Gruppe.

Kathi debütierte auf der Bayerischen nach Startproblemen in der U12w ordentlich und beendete das Turnier schließlich bei genau 50 Prozent.

Als sportliches Fazit mit der Vereins-Brille bleibt, dass die Qualität in der Breite mittlerweile da ist. Spitzenplätze bei den Quali-Altersklassen der Jungs sind derzeit außer Reichweite, bei den Mädchen sind sie zumindest möglich. (rk)

Ergebnisse

22.04.14 Tarrasch 1 im Viertelfinale des Münchner Mannschaft-Pokal-Turniers (MMPT 2014)

Nach dem klaren 3:1 Sieg von Tarrasch 1 gegen Zugzwang 1 im Achtelfinale (Tarrasch 1 spielte mit Artur Schelle, Julian zur Lage, Chetan Reinhard und Boris Medovy) muß Tarrasch 1 nun am Sonntag, 11.05.2014, 11.00 Uhr, nach Garching, um dort gegen Garching 3 das Viertelfinale zu bestreiten.
Tarrasch 2 (spielte mit Rudolf Buchner, Enrico Koch, Walter Daurer und Rudolf Lehner) ist hingegen im Achtelfinale am 30.03.2014 gegen die < stark aufgestellte Mannschaft von Haar ausgeschieden.
Jetzt ruhen also alle unsere Pokal-Hoffnungen auf Tarrasch 1. Wir wünschen unseren Spielern und dem Mannschaftsführer Julian zur Lage viel Glück und Erfolg! (rb)

22.04.14 Oberliga Runde 9, am 06.04.2014: Tarrasch 1 hält sich "wacker" beim Aufsteiger Neutraubling

Trotz der 3:5 Niederlage bei Wacker Neutraubling (steigt in die 2.Bundesliga auf) können wir mit diesem Ergebnis leben, zumal wir Brett 1 kampflos abgeben mußten (Petar hatte den Zug verpaßt). Eine schöne Gewinnpartie (von Artur an Brett 3 gegen Schmid Roland) und 4 Remisen (von Motitz, Rudi, Thomas und Julian) summierten sich zu insgesamt 3 Brettpunkten, wobei Moritz an Brett 4 gegen FM Michael Quast vorteilhaft stand und noch zäh aber letztlich vergeblich um den vollen Punkt kämpfte.

Dieser Saisonabschluß gibt jedenfalls durchaus Anlaß zum Optimismus, bei etwas mehr Glück hätten wir den einen oder anderen Mannschaftspunkt mehr erreichen können, dafür sprechen unsere Resultate gegen die beiden Aufsteiger Neutraubling und Passau.

An dieser Stelle herzlichen Dank an alle beteiligte Spieler, Stammspieler und Ersatzspieler; herzlich Dank vor allem auch an unseren Mannschaftsführer Gerhard, der uns immer sicher und pünktlich zu unseren Wettkämpfen geführt und alles perfekt organisiert hat. (rb)

16.04.14 MMM 2014 ist vorbei: alle sechs Tarrasch-Mannschaften halten sich gut, Tarrasch 2 sogar Münchner Vizemeister

Am 11.04. ist die MMM 2014 zu Ende gegangen, und wir können mit den Ergebnissen durchaus gut zufrieden sein. Tarrasch 3 hat (aus heutiger Sicht) die A1-Klasse gehalten, ebenso Tarrasch 4 und 5 die Klasse B2 und B1; auch Tarrasch 6 (C3) spielte sehr ordentlich; Tarrasch 7 (neu) erreichte in der D1 einen mittleren Platz.

Hervorragend natürlich die Vizemeisterschaft von Tarrasch 2 in der Bezirksklasse, um ein Haar wären wir fast noch Münchner Meister geworden!
An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an unsere Mannschaftsführer Julian zur Lage, Alfred Schattmann, Rainer Hutt, Volker Wawruch, Roland Moroff und Dr.Josef Öller, an unsere Stammspieler und Ersatzspieler und vor allem auch an unseren Ersatzspieler-Koordinator Alfred Schattmann, der in den letzten 7-8 Wochen infolge relativ vieler Absagen seine wichtige Funktion hervorragend ausgefüllt hat, zumal er ja noch MF und Spieler bei Tarrasch 3 war.

Nun geht es im Mai mit der Klub-Blitzmeisterschaft weiter. Nach dem Turnier ist vor dem Turnier! Jetzt aber erst mal eine kleine Osterpause. Frohe Ostern an alle Mitglieder und an alle Schachfreunde!(rb)

13.04.14 Jugendschach in Deisenhofen: 6x 4 Punkte - Doppelerfolg in der U14w

Neun Kinder und Jugendliche fanden den Weg in den Münchner Süden, diesmal in allen Altersklassen. Gespielt wurde wie fast immer 20-min-Schnellschach, 7 Runden. Kurios dabei vor allem die Endergebnisse: nicht weniger als sechs der beteiligten Tarraschianer erzielten vier Punkte. Und als Krönung mussten vier der fünf wenigen U18-Spieler einen Blitz-Entscheid austragen, da sie sich gegenseitig die Punkte weggenommen hatten und alle vier wertungsgleich waren, darunter Oleks und Max. Letztere hatten das Nachsehen und belegten Rang 3 und 4 ...

Doch der Reihe nach: In der U8 spielte der kleine Daniel sein erstes Turnier - und holte gleich vier Punkte, Rang 12! Es gibt nur wenige Spieler, denen auf Anhieb ein positives Score gelingt. Bemerkenswert sein Kampfgeist, er beharkte sich mit seinem Gegner rund 10 Minuten mit König/Dame vs. König/Dame, bis der Schiedsrichter ein Einsehen hatte ...

Felix spielte gegen viele DWZ-Träger in der U10 ebenfalls über Erwartung und platzierte sich auf Rang 15 (von 44).

Katharina (U12) verbessert sich stetig. Diesmal wurde es Rang 13. In der letzten Runde wurde sie hochgelost, was einen Sieg erschwerte (das Remis aber völlig ok).

In der U14 belegten Sofie (mit 4,5 P.) und Julia (4) Rang 5 und 6 (von 28 Tn.). Damit gab es erstmals in der Tarrasch-Geschichte einen Doppelerfolg bei der Mädchenwertung. Beide zeigten phasenweise deutlich stärkeres Schach als etwa vor Jahresfrist, allein die Zeiteinteilung verhinderte noch besseres Abschneiden. Nico holte sich mit vier Punkteteilungen den Titel des Remiskönigs, verhinderte dabei zweimal mit guten Endspielkenntnissen drohende Niederlagen.

Nicht ganz zufrieden mit seinem Ergebnis (Rang 7) zeigte sich David in der U16, angesichts des starken Feldes war viel mehr aber kaum drin. (rk)

Ergebnisse

05.04.14 Abschluß der Oberliga am 06.04.2014 gegen Wacker Neutraubling

Nach der 2,5:5,5 Niederlage gegen Gröbenzell in Runde 8 (nur Ülrich Kümpers gewann seine Partie; FM Volker Meier, Thomas Beckers und Guido Guggenberger spielten remis), war das Oberliga-Schicksal von Tarrasch 1 leider besiegelt, Tarrasch 1 wird nun in der nächsten Saison in der Landesliga starten.

Deshalb können wir in der letzte Runde am Sonntag, 06.04.2014, ganz entspannt zum Tabellenzweiten Wacker Neutraubling fahren und dort noch für einen sportlich fairen und anständigen Abschluß sorgen.(rb)

29.03.14 Jugendschach: Familienfahrt nach Regensburg/Sieg für Tarrasch in der U14w

Sechs Tarrasch-Jugendliche samt Eltern(teilen), Trainern und zum Teil mit kompletter Familie trafen sich am Samstag in aller Frühe am Hauptbahnhof zur Fahrt in die Donaustadt.
Während sie selbst am dortigen Rapid-Turnier teilnahmen, war mit Kaiser-Wetter Gelegenheit für die Angehörigen, beim gemeinsamen Stadtbummel einander besser kennen zu lernen. Gegen Mittag siegte dann bei den meisten aber die Neugier, wie es auf den 64 Feldern so zuging.

Besondere Erwähnung verdient der Spielsaal, der im Gegensatz zu vergleichbaren Veranstaltungen extrem gut belüftet war, und in dem trotz 150 Tn. auch erst gegen Ende der Veranstaltung der Geräuschpegel stärker wurde. Rekordverdächtig auch die geringe Zeit zwischen letzter Partie und Siegerehrung (15 Minuten!), ein Extralob an den veranstaltenden SC Bavaria Regensburg!

In der U8 spielte der fünfjährige Pierre, der gerade seit Weihnachten die Regeln kennt, sein erstes Turnier. Aufgrund des schönen Preises, ein knallroter Feuerwehrhelm, geriet das Ergebnis (immerhin ein Punkt) schnell in Vergessenheit. Auch Papa Markus musste den Helm auf der Heimfahrt immer wieder anprobieren.

Katharina und Isabella starteten in der U12. Während sich bei letzterer die längere Turnierpause doch sehr deutlich bemerkbar machte, konnte Kathi gegen einige stärkere Gegner gut mithalten. Durch die vielen langen Partien ging ihr zwischendurch etwas die Puste aus (3,5/7), qualitativ trotzdem ein guter Auftritt.

In der U14 erlitten Luca, Nico und Sofie mit je 0,5/3 bzw. 1/3 einen kollektiven Fehlstart. Luca gelang es leider auch nach der Mittagspause nicht, die Seuche loszuwerden, und fuhr mit 2,5/7 sein mit Abstand schlechtestes Ergebnis überhaupt ein. Einen Preis gewann er dennoch, den für den trockensten Kommentar ("Ich glaub, das war jetzt nicht unbedingt mein Turnier").

Nico und Sofie hingegen haben solche Ausgangs-Situationen schon erlebt und konnten ihre Erfahrung damit nutzen: Ersterer holte noch 3,5 Punkte am Stück und hievte sich auf die angestrebten 4/7.

Auch Sofie kämpfte, siegte in den vier verbleibenden Partien und katapultierte sich am Schluss auf Rang 6. Mit 5/7 gewann sie damit sogar noch die Mädchenwertung. Sie zeigte sich aber trotz Freude über die gelungene Aufholjagd realistisch und befand "Marie [vom SC Regensburg, die knapp hinter ihr lag] hätte es eigentlich mehr verdient".

Mit Eis und Frozen Joghurt ließen alle den Tag ausklingen und machten sich dann auf die Heimreise, wo man das Leben in vollen (Regional)Zügen genoss. (rk)

Ergebnisse

06.03.14 Oberliga Runde 7 am 23.02.2014: Tarrasch 1 verliert gegen Dillingen mit 3:5

Gegen die kompakt aufgestellten Gäste aus Dillingen erreichten wir zwar 4 Remisen (FM Volker Meier an Brett 1 gegen Nuber Korbinian, Gerhard Rasch an Brett 5 gegen Bäuml Ulrich, Guido Guggenberger an Brett 7 gegen Giss Arthur, und Chetan Reinhard an Brett 8 gegen Nuber Helene), aber leider nur einen Brettsieg, nämlich an Brett 6 Julian zur Lage gegen Darr Thomas. Dem standen drei Niederlagen an Brett 2,3 und 4 gegenüber (Artur schelle gegen Nuber Blasius, Moritz Monninger gegen Billing Christian und FM Rudolf Buchner gegen Lederle Vitus). Endstand also 3:5 gegen uns.

Auch in Runde 8 am Sonntag, 16.03.2014, 10.00 Uhr, haben wir ein Heimspiel (ASZ am Kolumbusplatz). Diesmal heißt der Gegner Gröbenzell. Die Gäste nehmen ein guten Mittelplatz in der Tabelle ein. Wir werden natürlich versuchen, unsere Haut so teuer wie möglich zu verkaufen. (rb)

02.03.13 Jugendschach: Luca gewinnt Mailänder U16-Meisterschaft

Etwas überspitzt könnte man sagen, unsere Jugendlichen spielen in den Faschings-Ferien in aller Herren Länder. Luca fuhr zum Jugend-Turnier in seine alte Heimat nach Mailand - und gewann mit 4.5/5 prompt die U16, womit er sich für die nationale Jugendmeisterschaft Italiens qualifizierte. Glückwunsch! (http://www.accademiascacchimilano.it/)

Julia und Nico spielen beim Pfalz-Open B mit, nach fünf Runden haben beide gegen stärkere Gegner zwei Punkte geholt.

Katharina und Sofie begnügten sich mit "nur" einem Tag Schnellschach in Neumarkt. Zwar verzögerte sich der Start durch nicht Vorangemeldete bzw. nicht erscheinende Vorangemeldete um rund 40 Minuten, doch wurde dies trotz vieler Teilnehmer (180) bis Nachmittag wieder aufgeholt.

Katharina nahm am Rapid-Turnier in der U12 teil und landete mit 4/7 und einer sehr guten Buchholz genau auf ihrem Setzlistenplatz 14 (von 47). Da sie rasante Fortschritte macht und auch nächstes Jahr noch U12 spielen kann, erfreuliche Aussichten :-)

Sofie war bei der zeit- und ortsgleich laufenden Offenen Bayerischen Schnellschach-Meisterschaft U25 am Start, um mehr Praxis gegen starke Leute zu bekommen. Demzufolge war sie die Jüngste und auch als Drittletzte gesetzt (20/22). Mit Siegen gegen die Nr. 21 und 22 sowie zwei Remisen gegen höher gewertete Spieler zog sie sich gut aus der Affäre und stellte mit 3 Punkten (aus 7 Partien) den Anschluss ans Mittelfeld her.

In dem engen Feld hatte am Schluss Martin Blodig vom TSV Dietfurth mit 5,5, P. die Nase vorn und wurde neuer Bayerischer Meister.

Tabellen, Ergebnisse Neumarkt

22.02.14 Kinderschach/Jugendschach: drei Münchner Titel für Tarrasch

Am heutigen Samstag endete die Münchner Einzelmeisterschaft in den Altersklassen U10, U12, U12w und U14. Sehr erfreulich ist, dass neben Sofie, die in der U16 bestes Mädchen und zugleich Vizemeisterin wurde, auch noch Katharina die U12w mit 5,5/6 und Luca die U14 mit 4,5/5 gewann, womit ein neuer Rekord an Titeln erreicht wurde.

Julia und Nico erreichten in der U14 mit je 3 Punkten Platz 5 und 6, Bobby erzielte 2 Punkte.

In der U12 konnte Juan sein anfängliches Tempo von 2 Punkten aus 3 Partien leider nicht beibehalten und landete letztendlich im hinteren Mittelfeld.

Felix belegte mit 3/5 in der U10 Platz 10, Benny lag mit 1,5/5 eher unterhalb der Erwartungen und war dementsprechend enttäuscht.

Somit haben sich Oleks (U18), Sofie, Luca, Katharina und Julia für die Bayerischen Einzelmeisterschaften qualifiziert. Letztere wurde zwar nicht U14 Meisterin, doch die zwei Buchholzpunkte vor ihr platzierte Sonja Kukulina tritt auf der Bayerischen Einzelmeisterschaft in ihrer eigentlichen Altersklasse U12 an. (sk)

19.02.14 Neuer Klubmeister 2013/14: Artur Schelle; Sieger des Hauptturniers: Arno Kelling

Am 16.02.2014 ging die Klubmeisterschaft nach 7 Runden zu Ende, gerade noch rechtzeitig vor Beginn der MMM 2014.

Sieger im Meisterturnier (20 Teilnehmer) und damit neuer Klubmeister 2013/14 wurde Artur Schelle mit 5,5 Punkten vor Enrico Koch (5 Punkte), Julian zur Lage, Robert Klenk, Rudolf Buchner und Ulrich Kümpers (alle 4,5 Punkte).

Sieger des Hauptturniers (33 Teilnehmer) wurde Arno Kelling mit 5,5 Punkten wegen der besseren Wertung vor Josef Heiß. Auf den Plätzen 3 und 4 folgen mit 5 Punkten Dr.Karlpeter Hiltner und Adelbert Zohr. 5 Punkte erreichten folgende Spieler: Andreas Fischer, Rudolf Lehner, Adolf Kellner, Christian Hartmann, Adolf Fischer und Michael Tsiapouris.

Herzlichen Glückwunsch an die Sieger und an alle Preisträger! (rb)

18.02.14 Oberliga, 6.Runde, am 09.02.2014: Tarrasch 1 verliert gegen Kriegshaber mit 2,5:5,5

Auch in Augsburg gegen Kriegshaber war Tarrasch 1 nicht gerade vom Glück verfolgt.
Trotz längerem morgendlichen "Frischluft-Fußmarsch" vom Bahnhof zum Spiellokal reichte es nur zu zwei Brettsiegen (FM Volker Meier an Brett 2 gegen Paul Demel und Julian zur Lage an Brett 7 gegen Dr.Christoph Hahn). Die Bretter 1, 3, 4, 6 und 8 (Petar Panteleev, Artur Schelle, Moritz Monninger, Gerhard Rasch und Enrico Koch) gingen leider an die Gastgeber, an Brett 5 erreichte FM Rudolf Buchner ein Remis. Endstand somit 5,5 zu 2,5 für Kriegshaber.
Die Situation von Tarrasch 1 ist jetzt alles andere als rosig. Unser nächster Gegner heißt Dillingen. Dieser Wettkampf findet nun am Sonntag, 23.02.2014, 10.00 Uhr, bei uns im ASZ Kolumbusplatz statt. Wir sollten bis zum Schluß unser Bestes geben und damit "Kampfgeist und Geschlossenheit" demonstrieren.(rb)

15.02. Jugend-Landesliga Süd: Aufstieg in die Bayernliga!

Mit einem abschließenden Sieg gegen Mitfavorit Freising bugsierte sich unser Vierer im letzten Moment noch an die Tabellenspitze. Matchwinnerin war Julia, die in ihrem ersten Einsatz für die Landesliga überhaupt für den entscheidenden Punkt zum knappen 2,5-1,5 sorgte. Herzlichen Glückwunsch allen Stamm- und Ersatzspielern!

Dabei hatte es nach der verkorksten 1. Doppelrunde in Klosterlechfeld, bei der das Team nur 1 MP erringen konnte, zwischenzeitlich überhaupt nicht nach einem solchen Saisonende ausgesehen. Danach lief es aber wie am Schnürchen, und die eigentlich beste Mannschaft, Klosterlechfeld, die ohnehin nicht aufsteigen wollte, trat fortan konsequent nur noch mit drei Spielern an und ließ Punkte liegen. Eifrigste Punktesammler bei uns war die Mittelachse, Alex (4/6) und Max (4/5).

Ausblick
Das Team kann die nächsten zwei Jahre in unveränderter Formation antreten; ob es die Qualität hat, die höhere Klasse zu halten, muss sich aber erst mal zeigen.
Mit dem Aufstieg in die Bayernliga wäre es theoretisch denkbar, dass die jeweils zweitplatzierten Tarrasch 2 (Bezirksliga 1) und Tarrasch 3 (Bezirksliga 2) auch eine Klasse höher spielen (die Erstplatzieren SüdOst-Teams können nicht aufsteigen, da der Verein bereits in jeder Liga vertreten ist). Da in der Bayernliga aber mehr Leute gebraucht werden (6 statt 4), wäre das wohl des Guten zu viel, es sei denn, wir bekämen quasi über Nacht noch zwei Super-Spieler, was aber bekanntlich eher selten vorkommt... (rk)

Ergebnisse, Tabellen

13.02.14 Tarrasch 1 gewinnt am 09.02.2014 das Finale im Ligapokal gegen starke Garchinger

Münchner Ligapokal: Tarrasch 1 gewinnt Finale gegen starke Garchinger Am vergangenen Sonntag konnte Tarrasch den ersten Sieg im vor zwei Jahren eingeführten Ligapokal erzielen. Walter Daurer, Ulrich Kümpers, Dr. Thomas Mack und Oleks Chernilovskyy schlugen im Finale die Vertretung des SC Garching mit 2,5 zu 1,5. Gratulation und herzlichen Dank an die Beteiligten Oleks Chernilovskyy, Walter Daurer, Enrico Koch, Max Köhler, Ulrich Kümpers, David Leitritz, Dr. Thomas Mack, Boris Medovy und Julian zur Lage – und im Rückblick ein Bericht über den Weg zum Titel.

Es hätte schon in der ersten Runde nicht viel zu einer Niederlage gefehlt: Südost als leichter Favorit stellte unsere beiden hinteren Bretter mit zunehmender Spieldauer immer mehr vor Probleme. David Leitritz konnte seine anfangs gute Stellung leider nicht in zählbares verwandeln, Oleks Chernilovskyy vermied jedoch eine Niederlage gerade noch. Mit einem sicheren Remis durch Enrico Koch entschied Julian zur Lages Sieg als das vordere Gewinnbrett zugunsten von Tarrasch. In die Viertelfinalbegegnung gegen Garching 1 gingen wir nicht allzu optimistisch, nachdem kurzfristig ein Spieler krankheitsbedingt absagen musste. Allerdings setzten die Garchinger ihre stärksten Spieler lieber in ihrem zweiten Team ein, unserem späteren Finalgegner. Dr. Thomas Mack sorgte überzeugend für den beruhigenden Ausgleich, anschließend konnte Julian zur Lage den Wettkampf schon entscheiden. Zuletzt rang auch Boris Medovy noch seinen Gegner nieder, so dass letztendlich ein 3:1 zu Buche stand.

Ein ähnliches Bild entstand im Halbfinale gegen Solln, die freundlicherweise zweimal das Spiellokal stellten: Wieder gewann Dr. Thomas Mack stark, dann Julian zur Lage und abschließend Boris Medovy. Diesmal waren wir aber zu viert, auch Max Köhler hatte seinen Gegner schnell geschlagen – also ein glattes 4:0!

Für das Finale waren wir vorgewarnt: Die Garchinger hatten nach dem knappen Sieg gegen unsere ebenfalls gut auftretende zweite Mannschaft auf der Homepage eine starke Aufstellung angekündigt. Nachdem auch noch zwei unserer Spieler in die Oberliga aufrücken mussten, rechneten wir von Anfang an mit einer Außenseiterrolle, wie sehr, überraschte dann aber doch: Garching 2 stellte an den Brettern 1-3 Spieler mit einer DWZ von 2122, 2019 beziehungsweise 2007 auf und an Brett 4 einen nicht zu unterschätzenden Jugendlichen.

Trotzdem gelang die Überraschung: Oleks sorgte im Duell der Jugendlichen für den wichtigen ersten Punkt, Dr. Thomas Mack hielt letztlich souverän das Remis. Der Gegner bot die Punkteteilung wohl auch aus taktischen Erwägungen, da Walter Daurer an Brett 1 trotz einer zwischenzeitlich besseren Stellung verloren hatte. Es drohte also das umgekehrte Szenario wie in der ersten Runde – das vordere Gewinnbrett hätte bei einem weiteren Remis gegen uns entschieden. Doch Ulrich Kümpers sorgte im Endspiel für den nötigen vollen Punkt, der den 2,5 zu 1,5-Sieg sicherstellte.

Besondere Gratulation also an die Finalsieger, aber auch generell bleibt der Ligapokal 2013/14 in positiver Erinnerung: Sowohl durch eine in der interessante Partien, in dieser Saison zudem meist mit dem besseren Ende für die Tarrasch-Spieler. Zuletzt bleibt noch festzuhalten, dass wir eines der jüngeren Teams stellten: Mehr als die Hälfte der Spiele wurde von Spielern unter 25 bestritten. (jzl)

07.02.14 Münchner Jugend-Einzelmeisterschaften: 10 Tarrasch-Jugendliche dabei

Vergangenen Freitag und Samstag starteten die o.g. Wettbewerbe. Erfreulich zunächst, dass wir erstmals überhaupt in der Vereinsgeschichte in allen Altersklassen vertreten sind.

Ernüchternd, auch wenn einige Cracks für die Bayerischen Meisterschaften schon vorqualifiziert sind, die Teilnehmerzahlen in der U18 (3!) und U16 (4). Sie sind nach drei Runden auch schon beendet. Für Oleks lief es nicht gerade optimal, obwohl Favorit der U18, verlor er die erste Partie und stand auch in der zweiten verdächtig. Schlussendlich konnte er sie aber noch gewinnen und so wenigstens den "Vize" und die Qualifikation retten. Den Titel gewann überraschend mit 2 Siegen der an 3 gesetzte Jan Komarov.

Sofie wiederholte ihr Buchloer Experiment (siehe Beitrag unten) und startete in der höheren Altersklasse U16, mit exzellenter Performance: Den einzigen etwas schwächeren Teilnehmer besiegte sie zum Auftakt und holte dann noch 2 Remisen gegen ihre 200 bzw. 500 DWZ-Punkte stärkeren Gegner. Beide wollten in undurchsichtigen Stellungen den Titel bzw. die Qualifikation zur "Bayerischen" nicht gefährden. Am Schluss platzierte sich Favorit Pierre Hirtreiter auf Platz 1, Sofie wurde Zweite und ist damit auch weibliche U16-Meisterin.

Julia, Luca, Nico und Bobby versuchen sich in der U14, mit 12 Tn. die größte Gruppe. Fast alle unsere Spieler starteten gut, hier ist nach drei Runden noch alles offen. Luca hat mit 3/3 beste Karten, die schwersten Gegner kommen aber noch.
In der U12 erwischte unser Neuzugang Juan einen Super-Beginn, in seinem ersten Einzel-Turnier gelangen ihm zwei Siege in drei Runden, nur gegen den Favoriten musste er die Segel streichen.
In der U10 zeigten Benny und Felix teilweise ansprechende Partien und holten bislang je 1/3 Punkte.
Beim Mädchenturnier U10/U12, das mit vier Spielerinnen (davon 3 aus Vaterstetten) doppelrundig ausgetragen wird, hat Katharina die Lage nach dem ersten Umgang mit 3/3 und 1,5 Punkten Vorsprung voll im Griff.(rk)

05.02.14 Münchner Einzelmeisterschaft 2014 am 02.02.2014 zu Ende: Neuer Münchner Meister: Artur Schelle vom SK Tarrasch-1945 München

Artur Schelle (groß im Bild) wurde souverän und ungeschlagen mit 6 Punkten aus 7 Runden Sieger in der Meisterklasse der Münchner Einzelmeisterschaft 2014.

Zufrieden können auch die beiden "Tarraschler" Chetan Reinhard und Ulrich Kümpers sein (klein im Bild): Chetan wurde mit 4 Punkten Siebter in der Meisterklasse und Ulrich mit 5 Punkten Zweiter in der Vormeisterklasse 2.

Herzlichen Glückwunsch zu diesen schönen Erfolgen (rb)

29.01.14 Oberliga, 5.Runde am 19.01.2014: Knappe Niederlage gegen Kareth-Lappersdorf

Leider kam Tarrasch 1 über drei Brettpunkte nicht hinaus. Artur Schelle, FM Dmitry Ter-Minasyan und Manfred Herich (an Brett 2, 4 und 8) gewannen ihre Partien; die Bretter 1, 3, 5,6 und 7 (FM Volker Meier, Moritz Monninger, FM Rudolf Buchner, Gerhard Rasch und Ulrich Kümpers) gingen aber leider an die Gäste. Endstand somit 3:5 für Kareth-Lappersdorf. Die Chancen für den Klassenerhalt sind durch dieses Ergebnis natürlich nicht gerade besser geworden, aber Wunder gibt es immer wieder und die Hoffnung stirbt zuletzt.
Nun müssen wir in Runde 6 am 09.02.2014 zum SK Kriegshaber fahren. Auch hier sollten wir eine Chance haben, vor allem, wenn in dieser Phase alle unsere Topspieler mit an Bord sind.

25.01.14 Jugend-Landesliga Süd U20: Zwei klare Siege

Die 4. und 5. Runde des Wettbewerbs mit acht Vierermannschaften aus München, Oberbayern und Schwaben fand zentral in unserem Spiellokal statt. Oleks, Alex, Max und David traten zunächst gegen den TSV Forstenried an. Schnelle Siege an Brett 2 und 3 sowie ein klarer Vorteil an Brett 4 ließen keine Zweifel am Sieg aufkommen. Da war Oleks' Niederlage, der sich gegen seine 400 Punkte stärkere Gegnerin lange erfolgreich wehrte, dann auch verschmerzbar.

Am Nachmittag dauerte es etwas länger, bis der Widerstand des 2. Gegners, SüdOst II, gebrochen war. Das Ergebnis war mit 3,5 Punkten sogar noch etwas deutlicher. Damit ist jegliche Abstiegsgefahr gebannt und man kann in aller Ruhe der letzten Doppelrunde am 15. Februar entgegen sehen.

Zeitgleich nutzten zwölf der jüngeren SpielerInnen die Gelegenheit, bei einem Tagesworkshop im Raum 1 ihre Turmendspielkenntnisse zu erweitern, und übten ein Schwarzrepertoire gegen 1.d4 ein.(rk)

Ligamanager

19.01.14 Kinderschach: Katharina Sechste beim Münchner DWZ-Erwerbsturnier U12

Mit 3/5 und der höchsten Buchholz-Wertung aller Teilnehmer erspielte sich unser 4. Brett des Mädchen-Teams ihre erste DWZ - wie hoch genau, steht noch nicht fest. Der Einstieg dürfte irgendwo bei 900+ liegen, was ein vergleichsweise hoher Wert ist. Die Organisatoren, Markus Lahm und Michael Förster von der Münchner Bezirksjugend, erfreuten sich mit 18 SchülerInnen einer ordentlichen Nachfrage und verhalfen damit etwa einem Dutzend Kindern zu einer Erstwertung.(rk)

Ergebnisse, Tabellen

11.01.14 Jugendschach: Netter Ausflug nach Buchloe

Um nach den Ferien wieder Turnierpraxis zu bekommen, reisten fünf unserer Jugendlichen mit zwei Trainern bzw. ihren Eltern zum Schnellturnier ins Unterallgäu. Generell war das Turnier nicht so stark wie die Rapid-Turniere der Bayerischen Schachjugend besetzt, aber die schwäbischen Top-Leute waren zahlreich erschienen. Insgesamt waren 135 Teilnehmer am Start.

Sofie startete diesmal in der höheren Altersklasse U18/U16, um gezielt Erfahrung gegen Ältere bzw. Stärkere zu bekommen. Das Experiment gelang gut, am Schluss belegte sie mit 4/7 Rang 10 (von ca. 30), spielte in der vorletzten Runde gar gegen den späteren Vize-Sieger (DWZ 1830).

In der U14 traten Julia, Luca und Nico an. Alle drei spielten meist an den vorderen Brettern. Julia und Luca erzielten 5/7 und die Plätze 5 und 6, nur die fehlende Bedenkzeit verhinderte am Schluss bei beiden ein noch besseres Ergebnis. Nico war mit seinen 4/7 nicht zufrieden. Als negatives Kuriosum in der letzten Partie verlor er wg. falsch aufgestelltem König-Damen-Paar, da er dachte, der Gegner könne eine Korrektur während der Partie verlangen - was aber nur während der ersten 3 Züge möglich ist. Der Irrtum kostete einen ganzen Turm ...

In der U12 bewies Katharina weitere Fortschritte und Kampfgeist, als sie nach einem klassischen Fehlstart (0/2) vier Partien in Folge gewann. Sie verbuchte schließlich mit Rang 15 in der zahlenmäßig größten Altersgruppe ein sehr ordentliches Ergebnis im oberen Drittel. (rk)

10.01.14 Ligapokal-Halbfinale am 19.01.2014 in Solln: Tarrasch 1 und Tarrasch 2 sind dabei

Am Sonntag, 19.01.2014, 11.00 Uhr, findet das Halbfinale im Ligapokal statt, Ausrichter ist der TSV Solln.

Folgende Paarungen stehen auf dem Programm:
Tarrasch 1 gg Solln 2  und
Garching 2 gg Tarrasch 2

Unsere beiden Vierer-Mannschaften haben sich bisher glänzend geschlagen. Die genaue Aufstellung am Sonntag bleibt natürlich Betriebsgeheimnis, bzw. Geheimnis der beiden Mannschaftsführer. die Adresse des Spiellokals: Herterichstuben, Herterichstr.139, 81477 München.
Wir drücken unseren Pokalkämpfern sämtliche Daumen (rb)

06.01.14 Oberliga: Heimspiel von Tarrasch 1 in Runde 5 am 19.01.2014 im ASZ

Nach dem leider erfolglosen Ausflug nach Puschendorf am 15.12.2013 mit der denkbar knappen Niederlage von 3,5:4,5 - Brettsiege von Artur Schelle und Gerhard Rasch standen Verlustpartien von Volker Meier, Moritz Monninger und Rudolf Buchner gegenüber; Jan Juptner, Thomas Beckers und Roman Köster remisierten - geht es nun am Sonntag, den 19.01.2014, 10.00 Uhr, ASZ am Kolumbusplatz, mit der 5.Runde weiter, nämlich gegen den Aufsteiger Kareth-Lappersdorf.
Vielleicht haben wir im neuen Jahr etwas mehr Glück als bisher. Wir stehen zur Zeit am Tabellenende, können aber in den ausstehenden Runden durchaus noch einiges positiv verändern, also mit voller Kraft voraus (rb)

30.12.13 Klubmeisterschaft 2013/14 geht nach 5 Runden in die entscheidende Phase

Auch diesmal wieder eine rege Beteiligung bei unserer Klubmeisterschaft 2013/14: im Meisterturnier kämpfen 18 Spieler um den Titel, und im Hauptturnier sind es gar 33 Mitglieder, die sich um die drei Aufstiegsplätze streiten.

Nach 5 Runden (von insgesamt sieben) ergibt sich folgendes Bild:

Meisterturnier:
4 Spieler weisen zur Zeit 3,5 Punkte auf: Dr.Mack, Buchner, Reinhard und Klenk Robert; allerdings kann die Nachholpartie Klenk Robert gg Schelle das Bild noch ziemlich verändern.
Haupturnier:
hier hat sich zunächst ein "Führungstrio" herausgeschält mit jeweils 4 Punkten: Dr.Hiltner, Zohr und Kelling;

Es kann sich aber noch viel ändern, abgerechnet wird zum Schluß!

Dann allseits einen guten Rutsch und viele Schacherfolge in 2014 für möglichst alle! (rb)

29.12.13 Mädchenschach: Abbruch der Deutschen MM U14w in Magdeburg

Bei den Deutschen Mädchen-MM U14 war unsere Julia noch für ihren alten Verein, den SK Gräfelfing, spielberechtigt. Die Mädchen spielten ein Turnier weit über Erwartung und lagen nach der 4. Runde auf einem guten Mittelplatz. Leider musste aufgrund einer Norovirus-Epedemie auf Anordnung des zuständigen Amtsarztes das Turnier abgebrochen werden, wovon auch der Jungenwettbewerb und die U10 betroffen waren. Als Trost blieben den Mädchen nur fette DWZ-Zugewinne, aber sowas nennt man wohl höhere Gewalt. Wir wünschen allen von der Krankheit Betroffenen rasche Besserung. (rk) ( http://www.deutsche-schachjugend.de/dvm-portal-2013.html)

23.12.13 IM Thies Heinemann (Hamburger SK) gewinnt das 26. Offene Weihnachts-Schnellturnier des SK Tarrasch-1945

Bei Kaffee, Bier und Plätzchen trafen sich 52 Freunde des Schnellschachs im Spiellokal des SK Tarrasch-1945 am Kolumbusplatz, um das Schachjahr 2013 gemütlich ausklingen zu lassen. Allein 35 Spieler kamen vom gastgebenden Verein.

Klarer Sieger des Weihnachts-Schnellturniers 2013 wurde IM Thies Heinemann vom Hamburger SK, mit 6,5 Punkten aus 7 Runden. Platz 2 ging an den Vorjahressieger IM Michael Fedorovsky vom FC Bayern (5,5 Punkte), vor den punktgleichen Dr.Ferdinand Unzicker (FC Bayern) und Luka Komljenovic (SC Unterhaching). Dann folgen 4 Spieler mit 5,0 Punkten: Manfred Herich, Alexander Eichler, Julian zur Lage (alle SK Tarrasch-1945) und IM Thomas Reich (FC Bayern).
Die Ratingpreise gingen an: DWZ<2000 Alexander Eichler (SK Tarrasch-1945), DWZ<1800 Oleksandr Chernilovskyy (SK Tarrasch-1945), DWZ<1600 Rainer Hutt (SK Tarrasch-1945). Den Jugendpreis erhielt Salih Kurtoglu (SK Tarrasch-1945). Weitere Einzelheiten (Teilnehmerliste, Tabellen etc.) über Link "Weihnachts-Schnellturnier" auf dieser Seite.

Herzlichen Glückwunsch an alle Gewinner und herzlichen Dank an alle Teilnehmer für den schönen und friedlichen Verlauf desSchnellturniers, das von SF Enrico Koch (Schiedsrichter und PC), Rainer Hutt, Ludwig Karl und Rudi Lehner sicher über die Bühne gebracht wurde.

Wir wünschen an dieser Stelle allen Mitgliedern und Schachfreunden frohe und besinnliche Feiertage
und ein gesundes und gutes Neues Jahr 2014 (rb)

14.12.13 Jugendschach-Termine im Januar

Einige neue Termine zum Vormerken für alle Spielstärken sind online auf unserer Jugendschachseite. (rk)

14.12.13 Jugendschach München U20: 2xVizemeister; Nico Joebges Münchner Blitz-Vize U14

Nach insgesamt sieben Runden landeten Tarasch 2 und 3 in den Bezirksjugendligen 1 und 2 jeweils 1 MP hinter Süd-Ost auf Platz 2. Sportlich also eine sehr positive Bilanz. Tarrasch 4 blieb mit 5-4 MP in der 3. Bezirksliga noch über 50%, während das von Ausfällen extrem heimgesuchte Tarrasch 5 nur noch die Rote Laterne vermeiden konnte. Auch in anderen Runden kam es immer wieder zu Ausfällen, so dass das Experiment, mit 4 Mannschaften anzutreten, nur teilweise als geglückt anzusehen ist. Weniger ist nächstes Jahr vielleicht doch mehr.


Etwas Statistik: Insgesamt kamen 19 verschiedene Spieler (darunter fünf Mädchen) für die vier Teams zum Einsatz. Eifrigste Punktesammlerin in der 1. Bezirksliga war Julia (5,5/7), in der 2. Bezirksliga Bobby (5/5) und in der 3. Liga Katharina (4,5/5). Den größten DWZ-Zugewinn verzeichnete Sofie mit +103, die auch den höchsten Gegnerschnitt hatte (DWZ 1347).

Anschließend fanden noch die Jugend-Blitz-EM der verschiedenen Altersklassen statt, an der sich noch 7 unserer Spieler beteiligten. Hier konnte sich in einem ausgeglichenen Feld der U14 Nico Joebges für die Bayerische Meisterschaft qualifizieren. Glückwunsch! (rk)

Ligamanager

07.12.13 Kinderschach: Felix und Benny beim Grundschulpokal vorn dabei

Wieder gut besucht war der Münchner Grundschulpokal. In der Gruppe der Viertklässler (34 Tn.) spielten zwei von unseren Jungs eine sehr gute Rolle, holten Platz 4 (Felix) und Rang 6 (Benny). Zum Vergleich: Letztes Jahr war Benny noch nicht lange bei uns und landete mit 3/7 im Mittelfeld. Ein Zeugnis auch der guten Arbeit von Bennys Trainer Manfred. (rk)

30.11.13 Jugend-Landesliga Süd: Magerkost im Kloster-Lechfeld

Nur eines von vier möglichen Mannschaftspünktchen konnten Oleks, Alex, Max und Sofie aus Klosterlechfeld mitnehmen. Bis auf Alex, der mit zwei Remisen annähernd Normalform erreichte, blieben alle zum Teil deutlich unter ihren Möglichkeiten. Gegen den Gastgeber aus dem Schwabenland gab es eine hohe 3,5-Niederlage, gegen die nominell schwächeren Memminger mit Glück noch ein 2-2 (Alex 1/2, Max 1, Sofie 1/2). Das reicht bislang gerade für einen Nichtabstiegsplatz, aufgrund des Sieges gegen Unterhaching in der 1. Runde. In den verbleibenden drei Begegnungen wird eine deutliche Steigerung nötig sein.- Wie im letzten Jahr hat sich leider bereits nach der 1. Runde schon wieder eine Mannschaft verabschiedet (diesmal Ortenburg). Hoffen wir, dass es dabei bleibt. (rk)

 Ligamanager

26.11.13 Beide Tarrasch-Vierermannschaften im Ligapokal-Viertelfinale am 15.12.2013

Gut läuft es bisher für Tarrasch im Ligapokal 2013/14: sowohl Tarrasch 1 (mit Julian zur Lage, Enrico Koch, Oleksandre Chernilovskyy und David Leitritz) als auch Tarrasch 2 (mit Dr. Thomas Mack, Guido Guggenberger, Chetan Reinhard und Alfred Schattmann) konnten sich am 10.11.2013 in Runde 1 gegen Südost 2 bzw. gegen Südost 1 durchsetzen und stehen nun im Viertelfinale, das am 15.12.2013 stattfindet.
Hier muß nun Tarrasch 1 gegen Garching 1 antreten, wohingegen Tarrasch 2 gegen Neuperlach 1 die vermutlich etwas leichtere Aufgabe hat.(rb)

25.11.13 Oberliga 3.Runde am 24.11.2013: Tarrasch 1 gegen SK Passau 4:4

Nach Niederlagen in Runde 1 (gegen Südost) und Runde 2 (gegen FC Bayern 2) gibt dieser Teilerfolg gegen den SK Passau wieder Auftrieb für die bevorstehenden Wettkämpfe.
Petar Panteleev (Brett 1 gg IM Christian Weiß), FM Volker Meier (Brett 2 gg FM Dietmar Hiermann), Moritz Monninger (Brett 4 gg FM Matthias Pflug) und Gerhard Rasch (Brett 7 gg Wolfgang Linhart) gewannen ihre Partien, während Artur Schelle, FM Dmitry Ter-Minasyan, FM Rudolf Buchner und Thomas Beckers (Bretter 3,5,6 und 8) leider das Nachsehen hatten. Endergebis also ein verdientes 4:4, und damit unser erster Mannschaftspunkt in dieser noch jungen Oberligasaison.
Einzelheiten/Tabelle etc. über Link "Oberliga" auf dieser Seite.

Am 15.12.2013 geht es nun in Runde 4 nach Puschendorf, unsere "aufwendigste Auswärtsreise". Wäre natürlich schön, wenn wir auf der Bahn-Rückfahrt etwas zu feiern hätten. (rb)

23.11.13 Jugendschach München U20: Knappe Kämpfe auf der Zielgeraden

In Forstenried trugen Tarrasch 2 und Tarrasch 3 in der 1. bzw. 2. Bezirksliga die Runden fünf und sechs aus. Der Beginn war wenig verheißungsvoll, in der Früh fiel David (Brett 1) wegen Krankheit kurzfristig aus. Mehrere Versuche, schnell Ersatz aufzutreiben, schlugen fehl, alle erreichbaren Kandidaten hatten bereits anderweitige Vorhaben.

So mussten unsere drei Mädels (Sofie, Victoria, Julia) das Kind alleine schaukeln. Als dann noch ein Spieler ohne Absage und mit dauerbelegter Telefonleitung nicht erschien, war auch Tarrasch 3 (Nico J., Luca, Bobby) ohne vierten Mann.

Beide Teams zogen sich achtbar aus der Affäre: Die "Damen-Riege" erreichte zwei Mannschafts-Unentschieden und liegt mit 8-4 Punkten im gesicherten Mittelfeld. Die Jungs holten sogar drei von vier möglichen MP, obwohl sie gegen die beiden Mitkonkurrenten um den Gruppensieg spielten. Hier in der Bezirksliga 2 haben nunmehr drei Teams 8-2 MP, aufgrund der Brettpunkte könnten wir aber nur bei einem 2-2 beim Aufeinandertreffen der direkten Konkurenten noch auf Platz 1 landen. Aufsteigen kann Tarrasch 2 allerdings ohnehin nicht, da wir bereits eine Mannschaft in der höheren Liga haben, die ihrerseits nicht aufsteigen kann, aus dem gleichen Grund ....

Mitte Dezember findet zusammen mit Tarrasch 4 und 5 für alle Bezirksligen die letzte Runde statt; im Anschluss danach ist Münchner Einzelblitzmeisterschaft.(rk)

Ligamanager

16.11.13 Jugendschach: Start der U20 Landesliga Süd

Heute gab es die erste Begegnung mit unserem Reisepartner Unterhaching. Vom Papier her hätte es eine klare Angelegenheit sein sollen, dennoch fiel der Sieg mit 2,5:1,5 knapp aus (Oleks 1, Alex 1/2, Max 1, David 0). Weiter geht es in zwei Wochen mit einer Doppelrunde in Klosterlechfeld. (rk)

16.11.13 Mädchenschach: Vier Spielerinnen beim Friedl-Rinder-Cup dabei

Unsere komplette U14-Mädchenmannschaft nahm an diesem mittlerweile traditionellen Turnier mit fast familiärer Atmosphäre in Vaterstetten teil. Mit 25 Teilnehmerinnen wurde meines Wissens nach ein neuer Rekord erzielt - Spiegelbild des aktuellen Schulschach-Booms und verstärkter Aktivität einiger Vereine in Bayern in diesem Bereich.

Gespielt wurden 30-Minuten-Partien in zwei Gruppen, der U20 (9 Tn.), und der U12 (16 Tn.). Sofie und Julia erreichten bei den "Großen" in einem sehr ausgeglichenen Feld Rang 3 und 6, mit 3,5 bzw. 2,5 Punkten aus fünf Partien, womit beide nicht ganz zufrieden waren, was aber durchaus in etwa der Erwartung entsprach. Platz 1 und 2 belegten Sarah Hausmann (Ingolstadt) und Sonja Kukulina (Süd-Ost).

Katharina verfehlte in der U12 mit 3,5 Punkten leider das "Treppchen" mit Rang 4 ganz knapp um einen halben Buchholzpunkt, obwohl sie nur gegen Favoritin Maria Schilay verlor. Isabellas Punktzahl (2) erbrachte Rang 9. Die 17 Buchholz-Punkte waren aber ein Spitzenwert, kurz gesagt sie hatte die schwersten Gegnerinnen von allen, dafür sind zwei Punkt nicht schlecht. Hier gewann Sabrina Heinze (Ammersee) punktgleich vor der Favoritin Maria Schilay (Neumarkt). (rk)

zur Turnierseite

09.11.13 Jugendschach: Runde 3 und 4 der U20-Mannschaftskämpfe

Sehr unterschiedlich lief es für unsere Mannschaften 2-5 in den Münchner Bezirksligen. Diesmal waren erfreulicherweise alle Bretter besetzt.

Tarrasch 2 (David, Sofie, Victoria, Julia) in der Bezirksliga 1 gab in den zwei Kämpfen nur einen Brettpunkt ab, gegen allerdings auch von der Papierform her deutlich schwächere Teams aus Neuperlach und Forstenried.
Tarrasch 3 hatte am Nachmittag spielfrei, am Vormittag siegten die Jungs (Nico J., Aris, Luca, Bobby) sicher mit 3-1 gegen Zugzwang 2.
Tarrasch 4 mit einen Altersdurchschnitt von knapp 11 Jahren (Deniz, Katharina, Isabella, Benny) holte zwei Mannschaft-Remisen gegen Vaterstetten 3 und Sendling 2.
Tarrasch 5
(Valentin, Thomas, Hannah, Felix) mit gleich drei Debütanten in der U20-MM verlor zunächst 1-3 gegen Neuried, im Nachmittagskampf verlor man trotz ungewöhnlich langer Spiele für diese Klasse gegen den Gruppenfavoriten Solln 1 glatt 0-4 (UPDATE: 1-3, wg. Aufstellungsfehlers von Solln). (rk)

Schon jetzt kann man absehen, dass zumindest kein Team absteigt, Tarrasch 2 und 3 spielen sogar vorn mit, haben aber noch starke Gegner vor sich, am 23.11. in Forstenried. Tarrasch 4 und 5 haben jetzt bis Mitte Dezember Pause und spielen dann die letzte Runde.

Zum Ligamanager

27.10.13 Jugendschach: Oleks gewinnt Schnellturnier in Höhenkirchen

Mit elf Teilnehmern, darunter drei Schach-Mädchen, und 2 Betreuern war unser Verein gut vertreten. Sportlich gesehen läuft es allmählich immer runder: Nicht nur, dass Oleks die U18 gewann, auch die beiden dritten Plätze von Max (U18) und David in der stark besetzten U16 können sich durchaus sehen lassen.

In den anderen Altersklassen (U14, U12, U10) landete zwar niemand ganz vorn, aber es kamen noch weitere vier Top10-Platzierungen zustande, drei davon in der U14. Bemerkenswert auch, dass unsere Spieler durch die Bank über 50% der möglichen Punkte erzielten. Tabellen, Bilder unter http://www.spvgg-schach.de/.(rk)

15 .10.13 Bay. Oberliga, 1.Runde: knappe Niederlage von Tarrasch-1945 1 gegen SK München Südost

Am 13.10.2013 begann die Oberliga-Saison 2013/14 mit dem Derby Tarrasch 1 gegen Südost 1. Südost kam mit der stärksten Besetzung in unser ASZ, also auch mit den beiden Großmeistern Kosic und Kostic. Der Ausgang des Wettkampfes war bis zum Schluß völlig offen, endete letztlich mit der denkbar knappen Niederlage von 3,5:4,5 zu unseren ungunsten.
An Brett 2 lieferten sich FM Volker Meier mit GM Vladimir Kostic eine tolle und komplizierte Partie, die dann wohl zurecht remis ausging. Weitere Remisen an Brett 6 und 7 durch Gerhard Rasch (gg FM Chris Wood) und Thomas Beckers (gg Bucan Djordje), während Moritz Monninger (an Brett 4 gg Avigdor Bergauz) und FM Rudi Buchner (an Brett 5 gg Sirota Boris) ihre Partien gewannen. Verloren gingen die Partien an Brett 1 (GM Dragan Kosic gg Petar Panteleev), Brett 3 (Thomas Höfelsauer gg Artur Schelle) und an Brett 8 (Roman Köster gegen Bergauz Noam). Endstand also 4,5:3.5 für Südost

Der nächste Wettkampf (2.Runde, auswärts) findet am 10.11.2013, 10.00 Uhr, gegen die Mannschaft FC Bayern 2 im Anton-Fingerle-Bildungszentrum, Schlierseestr. 47, statt.(rb)

12.10.13 Tarrasch-Jugend: Start der Bezirksligen U20 mit der ersten Doppelrunde

Mit insgesamt vier Mannschaften (Tarrasch Jugend 2 bis 5) in den vier Münchner Bezirksligen sind wir so stark wie noch nie vertreten. Leider gab es gleich zu Anfang Ausfälle/Absagen in letzter Minute, die alle drei nicht mehr zu kompensieren waren. Anderen Mannschaften erging es allerdings teilweise auch nicht besser, und so trösteten sich die gestressten Jugendleiter gegenseitig, während ihre Schützlinge am Brett die Köpfe rauchen ließen.

Tarrasch 2 (David, Sofie, Julia, Nico J.) in der 1. Bezirksliga ließ gegen Höhenkirchen 1 einige gute Möglichkeiten aus und verlor knapp. In der 2. Runde gegen Haar 1 machte man es besser und gewann mit zwei Siegen und zwei Remisen.

Tarrasch 3 bis 5 hatte aufgrund der Absagen jeweils ein Brett weniger besetzt. Am besten kam damit Tarrasch 3 (Aris, Luca, Bobby in der Bezirksliga 2) zurecht, drei Siege gegen Haar 2 und immerhin noch zwei Siege gegen Höhenkirchen 2 bedeuteten drei Mannschaftspunkte.

Tarrasch 4 (Deniz, Katharina, Isabella) und Tarrasch 5 (Valentin, Timon, Benny) gelang es in der Bezirksliga 3a bzw. 3b immerhin je einmal, wenigstens einen Mannschaftspunkt zu erobern. (rk)

07.10.13 Tarrasch-Klubmeisterschaft 2013/14 beginnt am Freitag, 11.10.2013

Hallo liebe Klubmitglieder, zur Erinnerung: Am Freitag, 11.10.2013, 19.30 Uhr (MS 19.15 Uhr) beginnt wieder unsere Klubmeisterschaft. Ihr habt ja alle die Ausschreibung erhalten (zusammen mit der Einladung zur Mitgliederversammlung).
Aus Termingründem spielen wir das Klubturnier mit 7 Runden, wieder aufgeteilt in Meisterturnier und Hauptturnier.
Wir hoffen auf eine rege Beteiligung, viele Mitglieder haben sich ja durch die Teilnahme beim OIS schon intensiv auf die beginnende Klubmeisterschaft vorbereitet.

Dann bis zum Freitag, 11.10., in unserem ASZ!
Schöne Grüße
Rudi Buchner

07.10.13 OIS 2013 am 06.10.2013 zu Ende gegangen: insgesamt 178 Teilnehmer, Max Köhler gewinnt B-Turnier!

Im stark besetzten A-Turnier spielten 99 Schachfreunde mit, darunter hochkarätige Titelträger und 10 Spieler von Tarrasch-1945. Unser SF Artur Schelle erreichte mit 6 Punkten aus 9 Runden eine sehr guten 13.Platz, knapp an den Preisrängen vorbei.
Sehr beachtlich auch die Platzierungen  von Chetan Reinhard (22.Platz mit 5,5 Punkten), Dr.Thomas Mack (31.) und Guido Guggenberger (35.), beide mit 5,0 Punkten.

Riesen-Sensation im B-Turnier, das mit 79 Teilnehmern gut besetzt war, darunter 9 Spieler von Tarrasch-1945: Hier gewann unser Tarrasch-Jugendspieler Max Köhler,gesetzt an 52(!), mit 7 Punkten aus 9 Runden den 1.Preis, konnte damit sein Taschengeld erheblich aufbessern und hat mit diesem Sieg auch in der DWZ-Liste einen deutlichen Sprung nach vorne gemacht (+164).

Toll aber auch der 7.Platz von Alexander Eichler (ebenfalls Tarrasch-Jugend) mit 6,5 Punkten, auch er durfte ein beachtliches Preisgeld in Empfang nehmen.

Gute Platzierungen für Heinrich Schönfelder (17. mit 5,5 Punkten), Adelbert Zohr (24.), Dr.Karlpeter Hiltner (27.) und Michael Tsiapouris (36.).(rb)

Mehr: http://schach-bezirk-muenchen.de/

21.09.13 Internationales Jugendturnier Liechtenstein: Tarrasch mit Sieg in der Mannschaftswertung U18; Alex Eichler Zweiter im Einzel

Mit Leistungen deutlich über Erwartung sorgten Alex (5,5/7), Oleks (5) und Max (5) in der U18 für Furore und bescherten der Abordnung des Bayerischen Schachbunds den Gesamtsieg in der Mannschaftswertung U18 der Vereine. Ein sehr verheißungsvoller Saisonauftakt! David ging am 2. Tag die Puste aus und kam diesmal nur auf 3 Punkte. Hingegen gab unser Neuzugang Luca, gerade aus Mailand nach München übersiedelt und erst seit einem Jahr im Schach aktiv, mit vier Punkten einen mehr als ordentlichen Einstand in der U14. Erwähnenswert aus bayerischer Sicht auch noch der Sieg in der Mädchenwertung, der an den SK Neumarkt ging. Nochmals herzlichen Dank an Günter Schütz, der einmal mehr die Betreuung der Jugendlichen übernahm. (rk)
Ergebnisse, Bilder

15.09.13 Der Jugendschach-Terminkalender 2013/2014 ist da; Saisonstart mit D2-Landeskadertrainer Günther Wachinger

Am Sonntag, 15.09., hielt der langjährige Bayerische Kadertrainer und Fide-Meister Günther Wachinger einen Tages-Lehrgang für Tarrasch-Jugendliche ab ca. DWZ 1300 in unserem Spiellokal ab. Schwerpunkt waren strategische Themen. Ein gelungener Einstand in die neue Saison, der von allen Beteiligten sehr wertschätzend aufgenommen wurde. An dieser Stelle nochmals herzlichen Dank an den Referenten und die Eltern, die mit selbstgemachtem Fingerfood für einen ansprechenden kulinarischen Rahmen sorgten.

Hier eine Übersicht der bereits bekannten Jugend-Termine für die neue Saison. (rk)

10.09.13 Walter Daurer Klubmeister 2013 im Schnellschach

Infolge Biergartenwetter und obendrein noch "Fußball" kamen diesmal nur 19 Schnellschachfreunde ins ASZ. Nach 7 Runden und spannendem Verlauf hatte am Ende SF Walter Daurer mit 5,5 Punkten und besserer Buchholzwertung ganz knapp die Nase vorn und errang damit den Titel "Klubmeister 2013 im Schnellschach". Neben dem Preisgeld bekam Walter noch einen ansehnlichen Siegerpokal überreicht. Zweiter Sieger wurde SF Manfred Herich mit 5,5 Punkten, auf den 3.Platz kam SF Johannes Schmidbauer mit 5 Punkten.

Die Ratungpreise erhielten: DWZ <2000 Oleks Chernilovskyy, DWZ <1800 Dr. Karlpeter Hiltner, DWZ <1600 Marek Tyszewicz; der Jugendpreis ging an Salih Gabrysch.

Herzlich Gratulation an den Sieger und an alle Preisträger (rb)
Ausschreibung  Ergebnisse

Artikel des Spieljahres 2012 - 2013